Sturmschäden durch das Sturmtief Eberhard (10.03.2019)

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

leider sind durch das Sturmtief Eberhard am 10.03.2019 beträchtliche Sturmschäden entstanden: umgestürzte Bäume, weg geflogen Gewächshäuser, etc. .
Bitte informieren Sie sich vor Ort (VORSICHT vor herunterfallenden Ästen und Bäumen) ob Sie ebenfalls betroffen sind und melden sich ggf. bei den folgenden Ansprechpersonen:

PETER HOLMES – VORSITZENDER | GARTENVERKÄUFE
Tel: 0151 56 19 34 99
E-Mail: vorstand@kgv-bellerstrasse.de

ODER

ROBERT LIBERATI – SCHRIFTFÜHRER | VERSICHERUNGEN
Tel: 0163 568 64 51
E-Mail: versicherung@kgv-bellerstrasse.de

Einbruchserie in der Nacht vom 30/31.01.2019

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,
leider sind wir wiederholt Opfer einer Einbruchserie geworden.

Bitte informieren Sie sich vor Ort ob Sie ebenfalls betroffen sind und melden Sie sich bei den folgenden Ansprechpersonen:

ROBERT LIBERATI

  1. SCHRIFTFÜHRER | VERSICHERUNGEN
    Tel: 0163 568 64 51
    E-Mail: versicherung@kgv-bellerstrasse.de

ODER

PETER HOLMES

  1. VORSITZENDER | GARTENVERKÄUFE
    Tel: 0151 56 19 34 99
    E-Mail: vorstand@kgv-bellerstrasse.de

[/vc_column_text][vc_column_text css=“.vc_custom_1548974047859{margin-bottom: 0px !important;}“]

Hier geht es zu den Feuer / Einbruch / Diebstahl – Formularen

 

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Projekt Lehrgarten ‚Kraut und Rüben‘ | 2019-01

Garten ist ein Luxusgut. Nicht jeder hat Zugang zu einem Garten. Daher möchten wir als Kleingartenanlage besonders Kindern mit unserem Lehrgarten dies ermöglichen. Es soll ein Garten des Staunens, Entdeckens, Erleben, Fühlen, Spüren, Erfahren, Riechen und vielem mehr werden.

Im zukünftigen Lehrgarten gibt es bereits einen großen Schmetterlingsflieder. Um diesen herum soll ein ca. 30 qm großes Beet entstehen.

Eine Zypressenhecke, welche sich in diesem Bereich befand wurde bereits entfernt, es blieb nur noch ein großer Wurzelstubben, welchen wir nicht von Hand ausgraben konnten. Zum Glück haben wir Unterstützung von einem Garten- und Landschaftsbau Unternehmen aus Hürth bekommen.

Trotz kleiner Tür konnte der schmale Bagger in den Garten fahren. Und mit vereinten Kräften haben wir die Wurzel gerodet.

Durch die Unterstützung einiger Gartenfreunde aus dem Verein haben wir die Fläche für das Insektenbeet vorbereitet. Als lebendigen „Zaun“ haben wir große und kleine Wurzeln, welche wir im laufe der Arbeiten ausgegraben hatten, benutzt. So sind die spätere Bepflanzung und auch die Insekten vor kleinen und großes Füßen geschützt.

Als nächstes haben wir mit dem Bau des Insektenhotels begonnen. Es sollte groß genug werden, damit es auch von Weg aus gesehen werden kann. Wir entschieden uns für eine Hausform damit die Kinder dies auch als „Hotel“ erkennen würden.

Zum Befüllen haben wir verschiedene Materialien wie Baumstämme, Holzscheite, Bambusrohre, Holunderäste, Ziegel, Kanthölzer und Lehm. Beim Tragen und Befüllen hatten wir viel Unterstützung.

Für die Bepflanzung des Beetes haben wir rings um haben wir neben dem vorhanden Schmetterliengsflieder sowie die Bauernhortensien niedrige bis hohe Blühsträucher wie einen Rhododendron luteum, einen gewöhnlichen Schneeball sowie einen Johannisstrauch und Winterjasmin gepflanzt.

Die Blütenpracht haben wir mit Stauden wie Fetthenne, Frauenmantel, Herbstanemone, Lavendel, Boritsch, Mädchenauge, Schaf-Gabe, Salbei, Mexiconessel, Verbene, Blut-Weiderich, Spornblume und vielen mehr ergänzt.

Natürlich haben wir auch nicht vergessen die Pflanzen zu gießen.

Bei den Arbeiten hatten wir besondere Unterstützung von:

Leila, Svea, Younes und Yva.

Aber auch große Helfer wie Marie, Desireé, Robert, Wolfgang, Peter, Tobias, Victor und Miriam, sowie der Florian GmbH.

Wir freuen uns auf vielen Blüten in unserem Beet und bald auch Besuch in unserem Insektenhotel.

Gartenordnung

Auf der Jahreshauptversammlung wurde viel über die Gartenordnung diskutiert und einige wussten nicht wo man diese finden kann. Die aktuell gültige Gartenordnung gibt es hier als PDF-Datei zum Download. Sie finden diese immer unter der Rubrik „Wissenswertes“ (im Navigationsmenü: „Verein“) zusammen mit anderen interessanten Dokumenten.

Termine des Kreisverbandes Kölner Gartenfreunde e.V.

Das aktuelle Seminarprogramm des Kreisverbandes Kölner Gartenfreunde e.V. können Sie hier einsehen[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Toilettengruben

Liebe Pächterinnen und Pächter,

 

anbei eine Information für alle langjährigen Pächter, die in ihren Gärten noch Sickergruben haben.

Wir hatten bei der Jahreshauptversammlung bereits darüber informiert, dass auf Nachfrage durch den Kreisverband bzw. die Stadt Köln Nachweise über die sachgerechte Entleerung und die Entsorgung der Sickergruben erbracht werden müssen.

Herr Lackstätter steht ab sofort für das Leerpumpen der Gruben und die Entsorgung des Inhalts nicht mehr zur Verfügung.

Wir haben mit einer Firma Kontakt aufgenommen, die diese Aufgabe übernehmen kann. In den nächsten Tagen wird sich ein Mitarbeiter dieser Firma unsere Anlage anschauen, um die Zufahrtsmöglichkeiten und die Breite der Wege etc. in Augenschein zu nehmen.

Je mehr Pächter von diesem Angebot Gebrauch machen, desto günstiger wird es! Außerdem erhalten Sie natürlich den erforderlichen Beleg für die Entleerung und Entsorgung. Wer diese Leistung in Anspruch nehmen möchte, meldet sich bitte möglichst schnell bei uns, damit wir alles entsprechend koordinieren können.

Projekt „Gärtnern mit Kindern“

Liebe Pächterinnen, liebe Pächter

Auf unserer Jahreshauptversammlung am 24.03.2018 stellten wir euch das Projekt „Gärtnern mit Kindern“ vor.

Unser Verein hat von einer ausscheidenden Pächterin den Garten „geschenkt“ bekommen und nun haben wir die Idee, die freie Gartenparzelle für umliegende Kita’s und Schulen einzurichten. Eine andere Pächterin hat sich angeboten, uns bei allen Fragen zu Genehmigungen, Institutionen usw. zu unterstützen.

Natur anschaulich erleben!

Kinder lernen zu begreifen, wie aus einem kleinen Samenkorn eine imposante Blüte oder ein dicker Kürbis wird. Auf spielerische Weise nähern sich Kinder der Natur und erfahren, dass Pflanzen Lebewesen sind, die wachsen und sich verändern – auch, wenn sie nicht lachen oder weinen können.

Unkraut jäten – aber gerne!

Wird es nicht zur routinemäßigen, lästigen Pflicht, können auch Unkraut jäten und Gras rechen Spaß machen. Beim Jäten entdeckt man garantiert Regenwürmer, Schnecken, Käfer oder anderes Kleingetier. Und vielleicht springt sogar ein Heuhüpfer aus dem frisch gemähten Gras. Gartenarbeit ist eine sinnliche Erfahrung. Wie nebenbei lernen Kinder bei der Gartenarbeit eine Menge über ökologische Zusammenhänge, über Jahreszeiten. Sie lernen Verantwortung und haben große und kleinere Erfolgserlebnisse. Wie lecker schmeckt die erste selbst gezogene Tomate! Wie schön blühen die Ringelblumen!

Dies fand auf der JHV eine breite Zustimmung bei euch.

Auch bei unserem Kreisverband ist man begeistert und lobt das

soziale Engagement des Vereins.

Wir möchten nun diese Idee gemeinsam mit Euch weiterentwickeln.

Alle, die uns bei der Umsetzung des Projektes „Gärtnern mit Kindern“ unterstützen wollen melden sich bitte beim Vorstand.

Ein erstes Treffen zu diesem Projekt findet bei unserer nächsten Gemeinschaftsarbeit am 26.5. im Vereinshaus um 12:30 Uhr statt.

Euer Vorstand